DIY: Mandelblüten Hautzart Peeling

20170503_093610.jpg

Die Firma Kneipp und einige der Produkte haben wir euch ja schon in einigen Beiträgen vorgestellt. Nun feiert die Mandelblüten Hautzart Serie ihren 25. Geburtstag und wir feiern mit der DIY zu einem selbstgemachten Peeling für euch mit.

Die Mandelblüten Hautzart Linie von Kneipp ist reichhaltige Pflege für trockene und sensible Haut. Gerade deshalb wird sie wohl sehr gerne gekauft. Neben verschiedenen Badezusätzen, Duschcreme, Dusch-Schaum und Lotion, gibt es die Pflege natürlich auch noch für das Gesicht. Alles in allem bietet die Mandelblüten Hautzart Serie eigentlich alles was die beanspruchte Haut benötigt und das mit Inhaltsstoffen die auf der Natur basieren. Dass die Produkte der Mandelblüten Hautzart Serie wirken, das zeigen nicht nur Studien, sondern vor allem wir – der Kunde – indem wir die Produkte kaufen.

Auch wenn auf den ersten Blick ein Peeling vielleicht etwas unpassend für trockene und sensible Haut scheint, so passt es auf den zweiten Blick doch ganz gut. Das Peeling entfernt trockene Hautschuppen, das Öl nährt die Haut danach reichhaltig. Ihr habt nun Lust bekommen auf ein eigenes Mandelblüten Hautzart Peeling, dann befolgt einfach folgende Schritte.

Benötigte Materialien:

  • Totes Meer Badesalz
  • eine Flasche Mandelblüten Hautzart Massageöl von Kneipp
  • Mörser oder Zerhacker
  • ein dichtes verschließbares Glas (z.b. von Weck)

Die Zubereitung:

Füllt euer verschließbares Glas mit Badesalz. Ihr solltet noch etwas Platz haben, damit das Öl später noch mit in das Glas passt und ihr das ganze mischen könnt.

Füllt das Salz aus dem Glas in einen Mörser oder einen Zerhacker und malt/hackt das Salz relativ fein. Je feiner das Salz, umso besser und sparsamer lässt es sich später auf der Haut verteilen.

Habt ihr das Salz in der passenden Textur zerkleinert, gebt es wieder zurück in das verschließbare Glas. Gebt etwas Öl des Mandelblüten Hautzart Massageöls hinzu und mischt alles vorsichtig und gleichmäßig durch. Bei Bedarf gebt noch mehr Öl hinzu. Die Konsistenz sollte so sein, dass das Peeling nicht flüssig ist und Öl oben schwimmt, gleichzeitig aber auch nicht zu trocken ist. Ein Mittelding wäre perfekt. ;)

Beschriftet das Glas nun noch und hängt ein Etikett mit den Anwendungshinweisen an. Auf diesen haben wir zum Beispiel geschrieben:

„Das Peeling gleichmäßig auf der feuchten gereinigten Haut verteilen, danach die Salzreste abwaschen.“

Wie oben bereits erwähnt, hat das Peeling zum einen den Vorteil dass es lose Hautschuppen auf der Haut entfernt und gleichzeitig die Haut pflegt und einölt, sodass die Haut nicht mehr eingecremt werden muss. Achtung: Ihr solltet das Peeling nur auf dem Körper verwenden und nicht im Gesicht. Im Gesicht würde das Peeling zu sehr reizen!

Wir hoffen euch hat unsere DIY Idee zur Mandelblüten Hautzart Serie gefallen. Ihr könnt das Peeling natürlich mit jedem anderen Massageöl (lasst euch nicht vom Pflegeölbad im Bild irritieren) machen. Kneipp hat dafür genügend weitere tolle Öle im Sortiment die sich dafür genauso gut eignen wie das Mandelblüte Hautzart Massageöl und dabei noch richtig gut duften.

Viel Spaß beim Nachmachen und ausprobieren.

Habt ihr schon einmal ein Peeling selbst gemacht und verwendet ihr gerne Peeling? Wir freuen uns auf eure Rückmeldung.

4 responses to “DIY: Mandelblüten Hautzart Peeling

    1. familiebamberg Post author

      Aber sei vorsichtig, denn durch das Salz ist das Peeling eher grob und deshalb besser für den Körper als für das Gesicht.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *