DIY: Ostereier aus Filz

20170317_172328.jpg

Es dauert nicht mehr lange und dann steht auch schon Ostern vor der Türe. Wenn es jetzt nicht Zeit ist, wann dann um sich Gedanken um die Dekoration zu machen? Wir haben etwas überlegt und uns mit etwas Arbeit wundervolle Ostereier aus Filz gezaubert.

20170317_155940.jpg

Benötigtes Material:

Eier aus Styropor

Nadeln zum Nadelfilzen

Filzwolle in verschiedenen Farben

Aufhänger

Ran an die Arbeit:

Eier aus Styropor gibt es in vielen verschiedenen Größen. Welche Größe die passende für euch ist, das müsst ihr entscheiden. Ihr könnt verschiedene Eier befilzen oder euch auf eine bestimmte Größe festlegen. Wir haben uns für mittelgroße Eier entschieden da diese sich überall gut machen. So passen sie zum Beispiel sehr schön an ein Geschenk, an einen Strauch an die Vase oder wo ihr sonst noch ein Plätzchen für sie findet.

Für das eigentliche Filzen wird nicht viel benötigt. Je nachdem wie sicher ihr euch seid, kann eine Filznadel reichen oder eine Filznadel mit Halterung für den besseren Halt. Trotz dessen dass das Filzen bei mir schon einige Jahre her ist habe ich als auch Joschua keine extra Halterung für die Nadel verwendet.

20170317_160709.jpg

Bevor ihr beginnt solltet ihr euch überlegen wie euer Ei später einmal aussehen soll. Möchtet ihr es nur in einer Farbe, in einer Farbe mit verschiedenen Motiven wie z.B. einer Blume darauf oder gestreift oder gepunktet?

Ich habe mich für zwei gestreifte Eier und Joschua für ein verschieden befilztes Ei entschieden. Der wichtigste Punkt am Nadelfilzen ist in jedem Fall die Vorsicht. Beim Filzen solltet dringend darauf geachtet werden das man darauf schaut wohin man sticht, denn ansonsten kann es ganz schön schmerzhaft werden.

Für das eigentliche Filzen nimmt man sich passende Wolle in den passenden Farben (sie muss für das Nadelfilzen geeignet sein also bitte nachlesen auf der Packung oder euch beraten lassen) und sticht mit seiner Nadel diese auf das Styroporei fest. Es sollte so oft auf die Wolle und das Styroporei eingestochen werden bis diese nicht mehr zu extrem absteht und am Styroporei hält. Es können so viele Farben verwendet werden wie gewünscht werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gefilzt wird was einem gefällt.

Nach dem ersten Stich mit der Nadel an einen seiner Finger fand Joschua das Filzen nicht mehr so lustig, doch nach etwas Überwindung traute er sich doch noch einmal daran. Mit etwas Übung fand er nach kurzer Zeit trotz nochmaligen Stichen trotzdem Spaß am Filzen und zauberte komplett alleine eines der Filzeier welches nun neben den beiden von mir gefilzten Eiern die Fensterbank schmückt. Wir werden bald sicherlich noch einige Eier mehr machen damit unsere Fensterbank noch bunter wird.

Filzen ist ganz einfach und benötigt nicht viel Material, Zeit und macht wirklich Spaß. Mit Filzwolle kann man zudem nicht nur Nadelfilzen. Was man noch alles damit zaubern kann, das werden wir euch in einem weiteren Bericht bald sicherlich noch zeigen.

Habt ihr schon einmal in irgendeiner Art gefilzt? Wie findet ihr die Idee zu filzen? Findet ihr es eher altmodisch, modern oder neutral? Wir freuen uns über eure Rückmeldung.

3 responses to “DIY: Ostereier aus Filz

  1. Katrin testet für Euch

    Hallo Marie,

    ich finde das Filzen super, aber habe mich noch nie da ran getraut :) Bei Euch sieht das richtig gut aus *wow gefällt mir ! Irgendwann werde ich es viell.noch einmal probieren :)

    LG Katrin

    Reply
    1. familiebamberg Post author

      Dann solltest du es mal wagen denn man kann mit Filz so viele tolle Dinge filzen.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *