Rezept: Weiße Pizza mit Rucola und Pinienkernen

20161001_162558.jpg

Manchmal darf es ja auch mal etwas anderes zu Essen sein und dann experimentieren wir sehr gerne in der Küche. Inspiriert von einem Hello Fresh Rezept Anfang des Jahres haben wir eine weiße Pizza erstellt welche nicht nur ungewöhnlich aussieht, sondern auch mal anders schmeckt.

Weiße Pizza, sicherlich fragt ihr euch wie das sein soll. Käse fällt ja schon mal aus, denn Käse wird im Ofen braun. Was also haben wir genommen damit die Pizza weiß ist? Wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen und deswegen geht es jetzt direkt zu den Zutaten.

Zutaten:

  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 350g Weizenmehl
  • 2 Hefe
  • Salz, Zucker
  • circa 300ml lauwarmes Wasser
  • 1 Blumenkohl klein
  • 50g Cashewkerne (z.B. von Kluth)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl und Wasser nach Bedarf
  • Salz Pfeffer
  • einige Blätter Basilikum
  • 2 Tomaten (für 1 Blech)
  • Rucola
  • 50g Pinienkerne (z.B. von Kluth)

Zubereitung:

Aus dem Dinkelvollkornmehl, Weizenmehl, der Hefe, einer Prise Salz und Zucker und dem lauwarmen Wasser einen Hefeteig herstellen und an einem warmen Ort so lange gehen lassen bis dieser circa die doppelte Größe erreicht hat.

In der Zwischenzeit den Blumenkohl waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Zusammen mit zwei geschälten Knoblauchzehen, 50g Cashewkernen (ungesalzen), etwas Salz und Pfeffer, circa 100ml Olivenöl und etwas Wasser glatt pürieren bis ein Pesto entsteht. Das Pesto sollte nicht zu flüssig sein, sondern eine streichfähige Paste.

Der Teig sollte nun gegangen sein. Einen Teil des Teigs flach ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit einer Gabel einige kleine Löcher in den Teig stechen (hilft das der Teig knuspriger wird am Boden).

Statt normaler Tomatensoße kommt nun das Blumenkohlpesto auf den Teig. Ihr könnt dieses komplett über den ganzen Teig verstreichen oder einen kleinen Rand lassen wie wir.

Einige Tomatenscheiben oder geviertelte kleine Tomaten auf dem Pesto verteilen und für circa 15-20 Minuten bei 180-200°C bei Heißluft backen. Sobald das weiße Pesto und der Rand leicht braun sind, ist die Pizza fertig.

Während die Pizza im Ofen bäckt, eine Packung Pinienkerne trocken in einer Pfanne goldbraun rösten. Etwas Rucola putzen und waschen.

Sobald die Pizza fertig ist, diese in Stücke schneiden und mit Rucola und Pinienkernen belegen und schmecken lassen!

20161001_162508.jpg

Wir finden die weiße Pizza wirklich lecker und auch ohne Käse schmeckt sie prima. Ein Blech hat uns zu dritt am Abend locker als Abendessen gereicht. Daher das keine Milch oder Käse verwendet wurden, ist das Rezept auch für Veganer geeignet. Alternativ zum Blumenkohl kann natürlich auch Broccoli verwendet werden. Kohl als Grundlage für ein Pesto zu verwenden ist zwar im ersten Moment vielleicht ungewöhnlich, schmeckt aber total genial.

Die verwendeten Pinienkerne und Cahshewkerne haben wir von Kluth verwendet. Von Kluth haben wir aktuell neben diesen Nüssen auch einige andere tolle Produkte wie Salatveredler (Nussmischung), getrocknete Tomaten und Cranberries welche wir über das #bssst2016 erhalten haben. Neben diesen Produkten gibt es auch noch Studentenfutter Mischungen, weitere Trockenfrüchte, Snacks und Bio-Produkte. Die Packung sind in Geschäften durch eine auffällig grüne Verpackung leicht zu finden und überzeugen uns in jedem Fall in der Qualität.

20161001_162545.jpg

Habt ihr schon einmal Blumenkohl oder Broccoli anders als ein Gemüse verwendet? Wie gefällt euch unser, vielleicht im ersten Moment ungewöhnliches, Rezept? Wir freuen uns über eure Kommentare.

*Die Kluth Produkte wurden uns im Rahmen des #bssst2016 kostenlos zur Verfügung gestellt.

22 responses to “Rezept: Weiße Pizza mit Rucola und Pinienkernen

  1. Bloody

    Hallöchen,
    die Pizza klingt sehr lecker. Das würde mir ebenfalls schmecken! Und da sie weiß ist, sieht sie überdies mal ganz anders aus! :-)

    Aus Blumenkohl habe ich mal den Pizzaboden selbst gemacht. Das schmeckt auch seeehr lecker… da wir aber keinen ordentlichen Mixer mehr haben, wäre das eher etwas mühselig momentan. ;-)

    Viele Grüße
    Bloody

    Reply
  2. wir-testen

    Ich habe gerade heute „klassische“ Pizza gebacken, aber die Idee mit dem Blumenkohl finde ich wirklich sehr gut!
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag

    Reply
  3. Mia Bruckmann

    Das hört sich total lecker an! Und es geht schnell. Beides regt mich an, dein Rezept in mein Repertoire aufzunehmen. Neue Anregungen kann ich nie genug haben, zumal meine Familie total auf selbstgemachte Pizza steht! LG, Mia

    Reply
    1. Marie Post author

      Vielen lieben Dank, das freut uns sehr. Man sollte immer mal wieder etwas anderes ausprobieren ;)

      Reply
    1. Marie Post author

      Also Joschua meinte erst er mag das nicht, hat es dann aber doch probiert und als Gut befunden ;)

      Reply
    1. Marie Post author

      Wirklich, du machst keine Pizza? Du solltest unser Rezept mal ausprobieren, es ist eher eine untypische Pizza ;)

      Reply
  4. Martina

    Hallo Marie,

    die Pizza sieht ja echt lecker aus. Erstens gar nicht wie eine Pizza und zweitens wusste ich gar nicht das es weiße Pizzen gibt :)

    Finde ich ja echt interessant, ich glaube das muss ich auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Martina

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *