Rezept: Vulkanreis mit Mini-Gulasch und Gemüsequark

20160913_162028.jpg

Manchmal darf es ja auch mal etwas ungewöhnlicher sein. Wir zaubern euch heute ein leckeres Gericht mit Vulkanreis, vegetarischem Gulasch zusammen mit Gemüsequark. Eine Kombination welche es nicht jeden Tag gibt, aber verdammt lecker schmeckt.

Da ich als Vegetarier kein Fleisch esse, könnt ihr euch ja denken das unser Mini-Gulasch keinesfalls aus Fleisch besteht, sondern wir einen Ersatz dafür hier haben. Unser Ersatz ist in diesem Fall Soja Gulasch welches wir kleiner geschnitten haben, da uns die Brocken etwas zu groß waren. Für den besonderen Geschmack haben wir für die Würzung eine etwas andere Gewürzmischung von Gewürze der Welt (Werbung) verwendet. Als Beilage reichen wir Vulkanreis von Latao (Werbung) und als Entschärfer, Dip und kleiner Soßenersatz Gemüsequark mit VeggiePur (Werbung). Lasst es euch schmecken genau wie wir. ;)

Zutaten:

  • Sojawürfel oder alternativ Fleisch
  • heißes Wasser
  • African Rub Gewürz (z.B. von Gewürze der Welt)
  • 2 Karotten
  • eine Tomate
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • etwas Salz
  • etwas gehackte Petersilie
  • Vulkanreis (z.B. von Latao)
  • etwas Salz
  • Quark
  • Kräuter und Gemüse (frisch oder z.B. von Veggie Pur)

Zubereitung:

Für die Zubereitung als erstes die Sojawürfel ohne sonstige Zugaben in heißem Wasser aufweichen und quellen lassen. Wenn die Sojawürfel ordentlich gequollen sind das überschüssige Wasser entfernen und mit dem African Rub Gewürz „marinieren“ und ziehen lassen.

Einen Topf mit heißen Wasser aufstellen und darin den Vulkanreis mit etwas Salz kochen. Dieser benötigt 30 Minuten!

Während der Reis kocht und die Sojawürfel ziehen die Karotten schälen und raspeln. Die Tomate in Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Alle Zutaten mit etwas Salz miteinander mischen.

Quark mit etwas VeggiePur mischen und zeihen lassen.

Nun die marinierten Sojawürfel in einer Pfanne scharf anbraten. Die Gemüsemischung zugeben, gut durchmischen und etwas im eigenen Saft köcheln lassen bis die Karotten gar sind. Danach etwas fein gehackte Petersilie zugeben.

Den Reis mit den Mini-Gulasch und etwas Quark anrichten und schmecken lassen.

20160913_162028.jpg

Bio-Vulkanreis von Latao:

Latao bietet satt Standard-Reis aus Massenproduktion seltene und oft in Vergessenheit geratene Reissorten aus kontrolliert biologischem Anbau. Neben diesen speziellen Reissorten bietet der Shop außerdem Kokosprodukte, Reis-Pasta und Hülsenfrüchte, ebenfalls in kontrolliert biologischem Anbau.

Der Vulkanreis, einer von den sieben erhältlichen Sorten, ist eine asiatische Reismischung aus braunem, roten und rosa Reis. Daher das dieser auf vulkanischem Boden wächst, erhält dieser ein nährstoffreiches und geschmacksintensives Aroma. Er ist kräftig im Geschmack und passt zu allen Fleischsorten, kann gebraten aber auch als eine wundervolle Grundlage für verschiedenste Nasi Goreng Gerichte herhalten.

African Rub von Gewürze der Welt:

Der Shop von Gewürze der Welt bietet normale, als auch Bio-Gewürze aus den Bereichen Afrika, Asien, Indien, Orient und Südamerika. Neben einmaligen Gewürzen bietet der Shop außerdem noch Salz, Senf&Soßen, Geschenke und einiges anderes.

Das Gewürz African Rub enthält Koriander, Kreuzkümmel, Chili, Pfeffer, Thymian, Petersilie, Muskatnuss, Kümmel, Kurkuma, Cassia-Zimt, Ingwer, Pimentkörner, Zwiebel, SENFKÖRNER, Knoblauch, Kardamom, Lorbeerblätter, Steinsalz (11%), Roh-Rohrzucker. Es eignet sich besonders gut für Fleisch, aber auch als Butter und Dips.

Kennt ihr den Vulkanreis von Latao oder die Gewürze von Gewürze der Welt? Wir freuen uns über eure Kommentare, auch zu unserem Rezept.

*Das Gewürz und der Reis wurden uns im Rahmen des #bssst2016 kostenlos zur Verfügung gestellt.

8 responses to “Rezept: Vulkanreis mit Mini-Gulasch und Gemüsequark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *