Stückseife oder Pumpspender?

20170413_115516-01.jpeg

Gestern war noch Ostern und sicherlich hatte der ein oder andere Besuch von euch. Wer viel isst und trinkt, sucht spätestens nach einiger Zeit auch die Toilette auf. Hände waschen ist danach unabdinglich, wenn man reinlich ist. Doch mit was wascht ihr eure Hände? *Werbung

Sicherlich werden viele von euch diese Frage mit dem Pumpspender, bzw. Flüssigseife im allgemeinen beantworten, doch warum eigentlich? Was spricht für euch dafür und gibt es vielleicht und Punkte die eigentlich dagegen sprechen würden? Wir haben für euch mal die Vor- und Nachteile für Flüssigseife im Pumpspender und Stückseife zusammen geschrieben und wer weiß, vielleicht entdeckt ihr noch einige Punkte welche ihr bisher nicht wusstet.

Handseife method

Handseife method

Die Flüssigseife im Pumpspender ist wohl der Klassiker in jedem Bad.

Mit einem Pumpendruck erhält man die perfekte Portion Seife um seine Hände gründlich zu waschen. Der Seifenspender lässt sich meist problemlos befüllen, macht keinen sonderlichen Schmutz im Waschbecken und ist in den meisten Fällen auch noch hübsch anzusehen wie zum Beispiel in der Johanna Basford „hummingbird garden“ Edition von method. Doch wo es Vorteile gibt, da gibt es eben auch Nachteile.

So sehr man auch pumpt, ein kleiner Rest bleibt wohl immer im Spender. Wer jetzt nicht den Spender mit etwas Wasser auffüllt, verliert immer eine gewisse Menge an Seife. Die Inhaltsstoffe sind zudem leider auch in den meisten Flüssigseifen bedenklich durch Zugabe von Erdöl. Und dann noch das große Thema Hygiene. Bei jedem Pumpendruck bleiben die Keime oberhalb des Spenders für alle unsichtbar hängen. Zum anderen besteht so ein Seifenspender aus Plastik und verbraucht so unnötigen Müll wenn man dabei nicht gerade auf die Marke achtet. Bei dem Seifenspender in der Johanna Basford „hummingbird garden“ Edition von method (Werbung) ist das zum Beispiel anders.

Die Flasche des Seifenspender von method besteht aus 100% recyceltem Plastik und gibt mit dem hübschen Johanna Basford „hummingbird garden“ somit gutes Karma beim Händewaschen ab. Der Behälter ist zudem vollständig biologisch abbaubar (alle Inhaltsstoffe mit einem Anteil von mehr als 0,5% im Produkt sind vollständig biologisch abbaubar) und vegan, weil er pflanzenbassierend ist. Die Inhaltsstoffe sind außerdem auch nicht bedenklich. Gute Gründe bei der Flüssigseife einen Blick mehr zu riskieren und nicht nur auf den Preis zu schauen.

20170413_115853.jpg

Stückseife auf der Seifenschale

Die Stückseife wurde wohl eher aus den meisten Bädern verbannt.

Eigentlich sehr schade, denn die Stückseife bringt viele Vorteile mit sich. Einmal die Hände mit Wasser nass gemacht, die Seife in den Händen gewälzt, abgelegt, die Hände eingeseift und abgespült. Schon ist das Händewaschen fertig. Es bleibt kein Rest übrig den man nicht mehr aus der Flasche bekommt, sondern die Seife kann restlos verwendet werden und ist ergiebiger als eine Flüssigseife, da man nur so viel verwendet wie man benötigt. Ebenfalls ein Vorteil der Stückseife ist, das diese lose im Handel gekauft werden kann oder nur in minimal Papier eingeschlagen ist. Der Müll ist somit sehr wenig, bzw. kaum vorhanden. Der entscheidende Vorteil der Stückseife, sofern man auf die Qualität dieser achtet, ist aber wohl die Hygiene. Für viele ist dieser Aspekt sicherlich noch gar nicht bewusst gewesen, doch eine Stückseife ist hygienischer wie ein klassischer Flüssigseife Spender. Der Grund dafür ist, das nur feste Seife, auch wenn unterschiedliche Menschen sie regelmäßig verwenden, von ganz alleine und ohne jeden Konservierungsstoff sauber, keimfrei und bakterizid ist. Auf der alkalischen Oberfläche haben schädliche Bakterien und Keime nicht die geringste Chance, die tummeln sich lieber auf den Pumpspendern. Stückseife enthält zudem kein Erdöl, da dieses sich nicht verseifen lässt da es eigentlich kein Öl ist. Für weitere Vorteile, lohnt sich ein Blick auf diese Seite. Wo es viele Vorteile gibt, gibt es aber natürlich auch bei der Stückseife negative Knackpunkte.

Der größte unter diesen ist wohl der Schmutz im Waschbecken und das somit nicht saubere Aussehen des Waschbeckens. Die Seife einer Stückseife lagert sich sehr gerne unschön im Waschbecken ab und auch die Seifenschale sieht nach mehrmaligen Hände waschen mit der Stückseife nicht mehr wirklich ansehnlich aus. Die einfachste Methode dies zu vermeiden ist wohl einfach das Waschbecken öfter zu reinigen.

Wir hoffen unsere Vergleiche haben euch gefallen und ihr konntet noch einiges neu für euch entdecken. Unsere Vergleiche beziehen sich im übrigen lediglich auf Privathaushalte und nicht auf öffentliche Toiletten oder Handtücher welche oftmals die Bakterienschleuder sind!

Was verwendet ihr zu Hause? Wir freuen uns mehr von euch zu erfahren.

*Die method Seife wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

8 responses to “Stückseife oder Pumpspender?

  1. Anja S.

    Hallo Marie,
    ich bevorzuge auch den Seifenspender. Stück Seifen mag ich gar nicht, aber bei meiner Oma gibt es das noch. Irgendwie klebt da aber immer der Dreck dran.
    Liebe Grüße
    Anja

    Reply
    1. familiebamberg Post author

      Liebe Anja, genau aus solchen Gründen ist oft die Stückseife leider in Verruf.

      Reply
  2. Katrin testet für Euch

    Hallo liebe Marie,

    wir verwenden auch beides, denn mal nimmt man die Seifenspender, weil es schnell gehen soll oder ich mal ein paar Spritzer zum Saubermachen benötigen und sonst benutzen wir immer, ein gutes Stück Seife :) – natürlich alles bio und gute Inhaltsstoffe !

    LG und schönen Mittwoch
    Katrin

    Reply
  3. Lippenstift-und-Butterbrot

    Liebe Marie,

    ich verwende beides in unserem Bad. Flüssigseife im Spender ist meiner Meinung nach hygienischer, gerade dann, wenn sich viele Leute nacheinander die Hände waschen wollen.
    Ein Stück Seife auf einer tollen Unterlage macht allerdings mehr her. Wir haben also sowohl das eine als auch das andere. Der Seifenspender kommt definitiv immer bei größeren Festen oder Besuchen auf unseren Waschtisch.

    Liebe Grüße
    Sabine

    Reply
    1. familiebamberg Post author

      Liebe Sabine,
      danke für deine Rückmeldung.
      Das Flüssigseife hygienischer ist, doch wird eben oft angenommen. Lässt man das Stück Seife aber nicht unbedingt schmutzig auf der Seifenschale ist dieses aber sogar eigentlich hygienischer auch wenn es einen anderen Eindruck macht.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *